Inhalt

Creative Business Cup

Logo Creative Business Cup

Der Creative Business Cup ist ein Wettbewerb für Selbständige in der Kreativwirtschaft. Ziel ist es, die unternehmerischen Fähigkeiten und die Zahl erfolgreicher Kreativunternehmen zu steigern. Der internationale Wettbewerb wird im Rahmen der Global Entrepreneurship Week vom 13.-15. November 2016 in Kopenhagen ausgetragen.

Interessierte Kreativunternehmerinnen und -unternehmer können sich bis zum 12. Juni 2016 für die nationale Vorauswahl online bewerben (mit Registrierung) oder per One-Pager. Eine Jury wird bis zum 15. Juli einen nationalen Gewinner auswählen, der beim "Creative Business Cup" teilnehmen wird. Koordiniert wird das nationale Auswahlverfahren vom RKW Kompetenzzentrum.

Teilnahmebedingungen:

  • Beim Creative Business Cup geht es um revolutionäre, innovative Ideen mit Wachstumspotenzial.
  • Die Präsentation ist auf Englisch.
  • Das Start-up-Team muss über ausreichend kreative Kompetenzen verfügen, um die Dienstleistung umzusetzen bzw. das Produkt zu entwickeln.
  • Die Idee muss ein erkennbares Marktpotenzial haben.
  • Der Anteil an investiertem Fremdkapital darf nicht mehr als 500.000 US-Dollar betragen.
  • Das Start-up muss die Rechte an der Idee besitzen.

Rückblick 2015

Den Titel "World Champion in Creative Entrepreneurship 2015" holten sich die Gründerinnen und Gründer von Blitab aus Österreich. Das Start-up hat ein Tablet für sehbehinderte und blinde Menschen entwickelt.

Nominierte Start-ups aus Deutschland

Aus dem Kreis der deutschen Bewerber hatten die folgenden Start-ups am Finale in Kopenhagen teilgenommen:

Creative Business Cup

Rückblick 2014

Am Finale in Kopenhagen nahm das Berliner Start-up "Original Unverpackt" teil. Das Team hatte einen Supermarkt ohne Einwegverpackungen eröffnet. Die Reise hat sich gelohnt: Der CBC Food Innovation Prize ging an Milena Glimbovski und Sara Wolf, die beiden Gründerinnen von "Original Unverpackt".

Den Creative Business Cup 2014 haben die folgenden Start-ups gewonnen:

  1. Platz: CTAdventure mit Professor Why, Polen
  2. Platz: Gigi Bloks, Lettland
  3. Platz: PocketSky, Österreich

Weitere Informationen:

Artikel Footer

Kontextspalte

Suche

Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen zur Gründerwoche Deutschland?

Tel.: 06196 495 3420

Zum Kontaktformular

Footer