Gründungs-Schmiede

Konzept

Eine Gründungs-Schmiede beinhaltet i.d.R. bis zu sechs Schmiedestationen, die jeweils von einer Gründungsberaterin/einem Gründungsberater besetzt werden. Die Gründerinnen/Gründer präsentieren vor jeder Station ihre Geschäftsidee (bzw. ihren Businessplan) und erhalten daraufhin ein Feedback des Beraters. Aufgabe der Gründerinnen und Gründer ist es, das Feedback in die jeweils folgende Präsentation einfließen zu lassen. Die Gründer verbessern auf diese Weise Schritt für Schritt die Inhalte und Präsentation ihrer Geschäftsidee (bzw. ihres Businessplans).

Variante: Zirkeltraining

Beim Zirkeltraining widmet sich jede Station einem bestimmten Aspekt der Gründungsvorbereitung, wie bspw. "Steuern", "Marketing", "Personal" u.ä. Die Teilnehmenden erhalten damit eine Einschätzung zum Stand ihrer Gründungsvorbereitungen und werden auf eventuelle Defizite aufmerksam gemacht. Das Zirkeltraining ist vor allem für Gründerinnen und Gründer geeignet, die sich bereits in der Businessplanphase befinden.

Zielgruppe

  • Gründerinnen und Gründer vor, während oder nach der Businessplanphase

Veranstalter

  • Kammern
  • Gründungszentren
  • Auf Existenzgründungen spezialisierte Beratungsgesellschaften

Zielsetzung/Effekte

  • Gründerinnen und Gründer vor Beginn der Businessplanphase dabei untersützen, ihre Geschäftsidee zu präzisieren
  • Gründerinnen und Gründer während der Businessplanphase dabei unterstützen, ihrem Businessplan "den letzten Schliff" zu geben (siehe Variante "Zirkeltraining")
  • Gründerinnen und Gründer während und nach der Businessplanphase dabei unterstützen, sich auf das Gespräch mit Kreditinstituten und anderen Kapitalgebern vorzubereiten (siehe Variante "Zirkeltraining")

Zeitraum

  • 3-4 Stunden

Technische Hinweise

  • Zwei Räume (ausreichend groß), Tische und Stühle für die Stationen, Notizzettel und Stifte, Glocke für Werkstattleiter

Vorlagen