Rückblick: Gründerwoche Deutschland 2009

Die Global Entrepreneurship Week 2009

Für die Global Entrepreneurship Week 2009 konnten die Hochschule Wismar, die Industrie- und Handelskammer Schwarzwald-Baar-Heuberg und der MicroMountains Network e. V. mehr als dreimal so viele Partner gewinnen wie im Vorjahr: 259 Partner führten vom 16. bis 22. November 318 Veranstaltungen rund um die Themen Existenzgründung, Unternehmergeist und Berufsvorbereitung durch. Etwa 28.000 Besucherinnen und Besucher nahmen daran teil. Das Veranstaltungsspektrum reichte von kreativen Schülerfirmen-, Film- und Architekturprojekten über Wettbewerbe, Messen, Ausstellungen, Diskussionsrunden, Seminare und Fachtagungen bis hin zu internationalen Kooperationsprojekten.

Download: Kurzbericht der Hochschule Wismar (pdf, 2,4 MB)

Die Global Entrepreneurship Week 2008

77 Länder nahmen im Jahr 2008 an der ersten "Global Entrepreneurship Week" teil. In über 25.000 Events hatten mehr als drei Millionen junge Menschen weltweit die Chance, kreative Geschäftsideen zu entwickeln und den Unternehmergeist für sich zu entdecken. Für Deutschland übernahmen damals die Hochschule Wismar, die Industrie- und Handelskammer Schwarzwald-Baar-Heuberg und der MicroMountains Network e. V. die Koordination. Ihnen gelang es, bundesweit 83 Partner - darunter Schulen, Hochschulen, Unternehmen und Verbände - zu mobilisieren. An den etwa 120 Veranstaltungen, die vom 17. bis 23. November 2008 stattfanden, nahmen über 12.000 Gründungsinteressierte in ganz Deutschland teil.

Rückblick: Gründerwoche Deutschland 2009

Das Deutsch-Polnische Infomobil

Gemeinsam mit dem Koordinator der Week Polen organisierte die Hochschule Wismar vom 16. bis zum 20. November einen unternehmerischen Bildungstrip durch Nordostdeutschland. Dafür statteten die polnischen Koordinatoren das Auto zu einem farbenprächtigen Werbeträger der Week aus. Mit Startpunkt in Berlin besuchte das Infomobil die Veranstaltungen der deutschen Partner und förderte damit die Vernetzung mit dem polnischen Unternehmertum. Als Ergebnis der zahlreichen Gespräche wurden neue Projektideen ins Leben gerufen. Die Tourendete am 20. November im Hafen Stralsunds mit einer Schifffahrt, die Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Schule Stralsund für einen Erfahrungsaustausch mit Unternehmern und Politikern im Land organisiert hatten.

 

Unternehmerische Zukunftspläne mit Afrika

Durch die persönlichen Kontakte des Rektors der Hochschule Wismar, Prof. Grünwald, konnten 2009 deutsch-afrikanische Week-Aktionen ins Leben gerufen werden. Nach Vorstellung der Global Entrepreneurship Week bei SAFRI – Südliches Afrika Initiative der deutschen Wirtschaft veranstaltete diese am 16. und 17. November in Malawi unter dem Motto "Take Charge of your Life" mit mehr als 60 Teilnehmern einen zweitägigen Workshop. Ziel war es, mit den teilnehmenden, jungen Menschen, die ihre berufliche Karriere planten, ein Konzept zu erarbeiten, um ihre Visionen und Zukunftspläne zu verwirklichen.

Kurzbericht der Hochschule Wismar (pdf, 2,4 MB)

Lesen Sie auch

Unterstützen Sie die Gründerwoche und motivieren Sie junge Menschen für unter- nehmerisches Denken und Handeln – zum Beispiel durch eine Veranstaltung.