Luftballonwettbewerb der Gründerwoche Deutschland

Über 6.000 Luftballons wurden von den Partnern der Gründerwoche bestellt, darunter auch viele Schulen.

Der Luftballonwettbewerb fand bundesweit an verschiedenen Orten Deutschlands statt. Gewonnen haben diejenigen, deren Luftballons die weiteste Entfernung zurückgelegt haben und deren Postkarten bis zum 10. Dezember 2012 im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie in Berlin eingegangen sind. Sie haben jeweils einen Einkaufsgutschein im Wert von 30 Euro erhalten.

Teilgenommen haben u.a. die Käthe-Kollwitz-Schule (Langenfeld), die Erich-Kästner-Grundschule (Langenfeld) und das Bildungsprojekt em-Schülerfirmennetzwerk (Köln). Unter dem Motto "Aufsteigen & Abheben" haben sie ihre Luftballons am 13. November in den Himmel steigen lassen. Im bayerischen Cham haben die Sechstklässler des Robert-Schumann-Gymnasiums 30 Luftballons auf die Reise nach Berlin geschickt. Das Robert-Schumann-Gymnasium beteiligt sich darüber hinaus regelmäßig an dem Schülerwettbewerb "Ideen machen Schule" der Hans Lindner Stiftung.