Creative Business Cup

Der Creative Business Cup ist ein Wettbewerb für Selbständige in der Kreativwirtschaft. Ziel ist es, die Zahl erfolgreicher Kreativunternehmen zu steigern.

Am 12. Oktober wurde im Rahmen der deutschen Vorauswahl das Start-up ArtNight auf der Messe THE ARTS+ in Frankfurt am Main zum Gründerchampion gekürt. Das Start-up wurde 2016 gegründet und bietet eine Online-Plattform an, über die sich Menschen zusammenfinden, um vor Ort Malworkshops durchzuführen. Das Gründungsteam beteiligt sich am 26. und 27. November 2018 in Kopenhagen beim internationalen Finale des Creative Business Cup.

Die Gewinner erwarten in Kopenhagen Geld- und Sachpreise, Investorenkontakte und die Aufnahme in ein internationales Netzwerk.

Deutschland beteiligt sich mittlerweile zum siebten Mal am Creative Business Cup. Der deutsche Vorentscheid wurde vom RKW Kompetenzzentrum in seiner Funktion als deutscher Partner des Global Entrepreneurship Network durchgeführt.

Quelle und weitere Informationen:

RKW Kompetenzzentrum
Creative Business Cup
Zum Bewerbungsformular

Rückblick 2017

Beim internationalen Finale in Kopenhagen hat das chinesische Start-up CellRobot den Creative Business Cup 2017 gewonnen. Mit seinem modularen Roboterbausatz, bestehend aus vielseitig kombinierbaren Kugeln und Rollen, konnte das Team die internationale Jury überzeugen. Platz zwei ging an Genki Instruments aus Island, Platz drei an die Erfinder von Bildits aus dem Libanon. Insgesamt nahmen Teams aus 59 Nationen teil - mehr als jemals zuvor.

Leider hat es der deutsche Teilnehmer "The Buzzard" nicht aufs Siegertreppchen geschafft. Das Leipziger Start-up war in der deutschen Vorauswahl am 4. August 2017 in Berlin von einer Experten-Jury nominiert worden.