Häufig gestellte Fragen

Allgemein:

Die Gründerwoche ist eine bundesweite Aktionswoche des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Hunderte von Partnern (u. a. Unternehmen, Schulen, Hochschulen, Kammern, Verbände, Gründungsinitiativen, Ministerien, Finanzinstitute) unterstützen die Woche, indem sie Veranstaltungen durchführen. Die Gründerwoche Deutschland ist Teil der Global Entrepreneurship Week", die weltweit unternehmerisches Denken und Handeln vor allem bei jungen Menschen fördern will.

Die Gründerwoche findet immer im November zu den folgenden Terminen statt:

  • 13.-19. November 2017
  • 12.-18. November 2018
  • 18.-24. November 2019

Während der Gründerwoche werden bundesweit an verschiedenen Standorten in Deutschland Veranstaltungen durchgeführt. Bei einigen Veranstaltungen ist auch eine Teilnahme über das Internet möglich.

Die Idee, Gründer- und Unternehmergeist sowie unternehmerisches Denken und Handeln in Form einer Aktionswoche zu fördern, kommt aus Großbritannien (Enterprise UK) und den USA (Kauffman Foundation). Hier findet die Global Entrepreneurship Week seit mehreren Jahren mit stetig steigender Popularität statt. Seit 2008 ist die Aktionswoche ein internationales Event.

2016 waren es 165 Länder, die sich an der Global Entrepreneurship Week beteiligt haben. Mehr Informationen:

Die Gründerwoche Deutschland besteht aus vielen Veranstaltungen, die von Partnern der Gründerwoche durchgeführt werden (Unternehmen, Schulen, Hochschulen, Kammern, Verbände etc.). Die Federführung hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Das RKW Kompetenzzentrum koordiniert bundesweit die Aktivitäten und das Partnernetzwerk.

Während der Aktionswoche finden Tausende von Veranstaltungen statt. Sie unterstützen einerseits Existenzgründerinnen und -gründer. Andererseits führen sie (junge) Menschen an die berufliche Selbständigkeit heran und sensibilisieren für unternehmerisches Denken und Handeln. Die angebotenen Veranstaltungen im Rahmen der Gründerwoche dürfen keine kommerziellen Ziele verfolgen.

Die Veranstaltungen im Rahmen der Gründerwoche Deutschland 2016 wurden von über 1.200 Partnern durchgeführt. (siehe: Wer kann Partner der Gründerwoche werden?) Partner sind Schulen und Hochschulen, Kammern, Verbände, Gründungsinitiativen, Ministerien, Finanzinstitute, Unternehmen und viele andere.

Jede und jeder, der sich für die Themen Existenzgründung und Selbständigkeit interessiert, Unterstützung für eine Unternehmensgründung braucht oder Netzwerke erweitern will, kann die Veranstaltungen besuchen. Die Veranstalter nennen in der Einladung diejenigen, an die sie sich vorrangig wenden.

Für Fragen rund um die Gründerwoche steht Ihnen die bundesweite Koordinierungsstelle im RKW Kompetenzzentrum zur Verfügung: Birgitta Ratazzi-Förster, kontakt@gruenderwoche.de, Tel.: 06196-495-3420.

Partner werden:

Alle Einrichtungen, Organisationen und Initiativen, die (jungen) Menschen das Thema Selbständigkeit näher bringen und Innovation, Unternehmergeist und Kreativität fördern, und alle, die Existenzgründerinnen und -gründer unterstützen und fördern, können Partner der Gründerwoche werden. Wer Partner wird, verpflichtet sich, in oder rund um die Aktionswoche mindestens eine Veranstaltung auf lokaler, regionaler, nationaler oder auch internationaler Ebene anzubieten. Die Veranstaltungen dürfen nicht kommerziell sein.

Partner der Gründerwoche führen mindestens eine Veranstaltung zum Thema "Unternehmergeist" oder "Existenzgründung" durch. Die Veranstaltungen dürfen nicht kommerziell sein. Um Partner zu werden, müssen Sie sich registrieren. Der dort von Ihnen eingestellte Text – Ihr Partnerprofil – wird auf der Homepage veröffentlicht. Bitte achten Sie daher auf korrekte Darstellung und Qualität der Angaben. Die Registrierung endet mit der Zustimmung zur Partnervereinbarung. Ihre Daten werden auf Vollständigkeit geprüft und innerhalb weniger Tage live geschaltet. Mit der Liveschaltung erhalten Sie eine ID, die Sie für die Kommunikation mit der Koordinierungsstelle benötigen. Erst nach der Liveschaltung haben Sie vollen Zugriff auf alle Funktionen des internen Partnerbereichs. Wenn Sie bereits in einem der Vorjahre Partner der Gründerwoche waren, müssen Sie sich NICHT neu registrieren, sondern lediglich Ihren Account aktivieren (siehe nächste Frage).

Loggen Sie sich im Partnerbereich mit den bei der Erstregistrierung vergebenen Daten ein. Bestätigen Sie dann die Partnervereinbarung. Damit haben Sie die Möglichkeit, Ihren Eintrag zu überarbeiten. Nach Bestätigung der Partnervereinbarung erscheint Ihr Eintrag wieder auf der Liveliste. Bitte vermeiden Sie eine Neuregistrierung. Sollten Sie Ihre Login-Daten nicht mehr kennen, wenden Sie sich bitte an die bundesweite Koordinierungsstelle im RKW Kompetenzzentrum: gruenderwoche@rkw.de, Tel.: 06196 495-3420.

Die Partner steigern über die Plattform ihren Bekanntheitsgrad in der Region und darüber hinaus. Sie können sich mit anderen vernetzen. Bei der Bewerbung ihrer Veranstaltung werden sie mit Materialien (Plakate, Flyer u.a.) unterstützt.

Partner müssen sich mit den Zielen der Gründerwoche identifizieren und wenigstens eine Veranstaltung im Rahmen der Gründerwoche anbieten. Bei der Bewerbung der Veranstaltungen können Partner das Logo der Gründerwoche nutzen. Im Anschluss an die Gründerwoche nehmen sie an einer Online-Evaluation teil. Partner dürfen das Netzwerk nicht zu Werbezwecken missbrauchen. Mehr Informationen finden Sie in der Partnervereinbarung 2017.

Die Veranstaltungen dürfen nicht kommerziell sein und sind daher in der Regel kostenlos für die Teilnehmenden. Allerdings dürfen die Kosten für ggf. anfallende Raummieten, Catering u. ä. auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer umgelegt werden. In der Veranstaltungsform sind die Veranstalter völlig frei (Art, Dauer, Teilnehmerkreis etc.). Die Veranstaltungen werden über den Veranstaltungskalender der Gründerwoche bundesweit beworben. Sollten registrierte Veranstaltungen wider Erwarten nicht stattfinden, müssen diese vom Partner im Veranstaltungskalender entsprechend gekennzeichnet werden.

Das Partnerprofil dient dazu, Ihre Einrichtung allen Interessenten vorzustellen und ein Bild Ihrer Arbeit zu vermitteln. Gehen Sie daher kurz auf Ihre Einrichtung und die allgemeinen Ziele Ihrer Arbeit ein. Einen Bezug zur geplanten Veranstaltung braucht Ihr Partnerprofil nicht zu haben. Dies erfolgt bei der Registrierung der Veranstaltungen. Bitte ergänzen Sie Ihr Profil um ein Statement, weshalb Sie die Gründerwoche unterstützen. Bitte beachten Sie: Der von Ihnen eingestellte Text wird veröffentlicht!

Probleme beim Einloggen in den internen Bereich:

Haben Sie sich bereits registriert? Bitte stellen Sie sicher, dass Sie den Link in der E-Mail zur Registrierungsbestätigung geklickt haben. Erst nach der Bestätigung Ihrer Registrierung können Sie sich einloggen. Wenn Ihre Registrierung mehr als 3 Tage zurückliegt, ohne dass Sie eine Bestätigung erhalten haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit der bundesweiten Koordinierungsstelle auf: gruenderwoche(at)rkw.de ,
Tel. 06196 / 495-3420.

Sind Ihre Daten bereits live geschaltet: Prüfen Sie bitte Ihr Passwort und die E-Mail-Adresse. Im Zweifel können Sie ein neues Passwort anfordern. Sie sollten dann innerhalb weniger Minuten eine E-Mail erhalten.

Sie können durch Eingabe Ihrer registrierten E-Mail-Adresse ein neues Passwort anfordern. Innerhalb weniger Minuten erhalten Sie dann eine E-Mail mit weiteren Instruktionen.

Veranstaltungen eintragen, suchen und finden:

Veranstaltungen eintragen kann jeder registrierte Partner.

Die Veranstaltungen müssen im Einklang mit den Zielen der Gründerwoche stehen und dürfen nicht kommerziell sein. Die Veranstaltungen sind damit in der Regel kostenlos. Mehr Informationen finden Sie in der Partnervereinbarung 2016.

Als neuer Partner der Gründerwoche können Sie Ihre Veranstaltung erst nach Freigabe Ihres Partnerprofils durch die Koordinierungsstelle der Gründerwoche eintragen. Bereits registrierte Partner können ihre Veranstaltungen direkt in den Veranstaltungskalender eintragen. Loggen Sie sich dazu in den Partnerbereich ein. Im Veranstaltungskalender sind Ihre Veranstaltungen dann nach Freischaltung durch die Koordinierungsstelle für Dritte sichtbar.

Alle eingetragenen Veranstaltungen finden Sie im Veranstaltungskalender. Dort können Sie nach Zielgruppe, Art der Partnerorganisation und anderen Kriterien filtern. Sie können auch in der Liste der Partner gezielt nach Veranstaltungen bestimmter Partner suchen.

Werbe- und Informationsmaterial bestellen:

Alle registrierten Partner können Werbematerial im internen Partnerbereich bestellen. Auch nicht registrierte Partner haben die Möglichkeit, bestimmte Materialien, z. B. Plakate zu bestellen, um Interessierte auf die Gründerwoche aufmerksam zu machen.